Institut für kulturübergreifende Studien & Bewusstseinstraining

A-8570 Voitsberg, Lacknergasse 13a, Tel. +43 (0) 3142-25548

Unsere nächsten Workshops

Aktuelles

Zeitschrift Shaman-med online

Shaman-med gibt es nun in neuer Philosophie
weiterlesen ...

Gerät mit QR-Technologie mieten

DIE Einstiegsvariante in die Bioresonanz mit Quantum Response Technologie!
weiterlesen ...

Wertehintergrund & Erfahrungshintergrund

Wertehintergrund

Der Wertehintergrund des Institutes ist humanistisch und gegeben durch:

  • die Anerkennung der Menschenrechte,
  • Konfessionsfreiheit,
  • Freiheit der Gedanken- und Meinungsäußerung,
  • Parteiunabhängigkeit,
  • das Bekenntnis zu einer Wertevielfalt (ausgenommen davon sind Sichtweisen, deren Grundlage Radikalismus, Terrorismus und Menschenverachtung sind),
  • Gleichberechtigung der Vielfalt der Kulturen,
  • eine spirituelle Weltsicht, die konfessionsfrei und parteiunabhängig ist.


Erfahrungshintergrund

Ing. Werner Kosmus

Gründer und Leiter des Institutes, Energetiker, Lebens- und Sozialberater (LSB)

  • Langjährige Erfahrung im Bereich der Beratung von Jugendlichen, Erwachsenen, Behinderten und Resozialisierungsfällen.
  • Langjährige Praxis in der Organisation von Schulungsmaßnahmen für Erwachsene.
  • Langjährige Forschungsarbeit über Methoden und Mittel der Beratung und Heilung von Klienten und größeren sozialen Systemen in Sumatra und Kalimantan.
  • Mehrjährige Forschungsarbeit über Methoden und Mittel der Beratung und Heilung bei unterschiedlichen Ethnien des nepalesischen Schamanismus.

 

Mag. Andrea Mittl

Pädagogin, Energetikerin, LSB, Teammitglied im Institut

  • Langjährige Erfahrung im Bereich der Schulung und Beratung von Jugendlichen, Erwachsenen und Behinderten.
  • Langjährige Praxis in der Organisation von Schulungsmaßnahmen in der Erwachsenenbildung bzw. in der außerschulischen Jugenderziehung.
  • Durchführung von Projekten zur Elternbildung über das Bundesministerium
  • Durchführung von Projekten der geistigen Dorferneuerung im Rahmen der Erwachsenenbildung.
  • Koordinatorin eines 3-jährigen EU-Projektes (Grundtvig 2) mit dem Titel: „Auf dem Weg zu einer offenen europäischen Gesellschaft. Vergleich von Alltagskulturen in multikulturellen Regionen" (teilnehmende Länder: Litauen, Niederlande, Slowakei, Italien, Österreich)
  • Forschungsarbeit über Methoden und Mittel der Beratung und Heilung bei unterschiedlichen Ethnien des nepalesischen Schamanismus.