Institut für kulturübergreifende Studien & Bewusstseinstraining

A-8570 Voitsberg, Lacknergasse 13a, Tel. +43 (0) 3142-25548

Workshops Schamanismus

Schule für Schamanismus

Inhalte der Ausbildung zur Schamanin/zum Schamanen

Die Ausbildung ist sehr umfassend angelegt und bezieht alle Bereiche schamanischer Aufgaben mit ein.

schamanismsus bildleiste02

  1. Die Grundlagen des Schamanismus werden in einem Vorbereitungstag mit den TeilnehmerInnen erarbeitet, sodass der Einstieg in den Fachbereich geebnet wird.
  2. Eine der Aufgaben der Schamanin, des Schamanen ist die des Beraters, der Beraterin. Eine schamanische Beratung bezieht die feinstoffliche Welt in die Problemstellung der Klienten mit ein. Demgemäß ist auch das Ausbildungangebot für eine schamanisch orientierte Beratung gedacht.
  3. In der schamanischen Energetik ist die Praxis von großer Bedeutung. Es wird der weltanschauliche Aspekt berücksichtigt, wie auch die Herstellung und Verwendung schamanisch-energetischer Möglichkeiten der Harmonisierung praktiziert und das dafür erforderliche Wissen vermittelt.

< zur Ausbildung Schamanismus >

Stationen der Ausbildung

Die Ausbildung umfasst den gesamten Bereich schamanischer Tätigkeiten:

  • Grundlagen des Schamanismus
  • Schamanische Beratung
  • Schamanische Praxis
  • Schamanische Reisen in andere Wirklichkeiten
  • Schamanische Geschichten der Kraft
  • Schamanische Ritual-Praxis
  • Die Heiligen Räume im Schamanismus
  • Schutzobjekte - Kraftobjekte - Ritualobjekte
  • Einweihungen
  • Schamanische Lebenspflege

In jedem dieser Bereiche wird das Hintergrundwissen vermittelt und ausreichend Erfahrungen in der Praxis gesammelt.
Das Ausbildungsangebot erstreckt sich über mehrere Jahre.

  1. In der schamanischen Tradition haben Mythen und andere Geschichten der Kraft eine eminente Bedeutung: von diesen leitet der Schamane, die Schamanin seine/ihre Kraft und das grundlegende Wissen ab.Im Rahmen der Ausbildung lernen die TeilnehmerInnen ihren eigenen Mythos und die darin enthaltenen Kräfte und Fähigkeiten kennen und einzusetzen. In der Naturwissenschaft ist es für den Wissenschaftler und Forscher wichtig, die Gesetze der Natur zu erkunden und anzuwenden. Dies schafft Sicherheit, Vertrauen und Kompetenz. In analoger Weise trifft dies auch für die schamanische Weltsicht zu: Erst wenn das Gebiet erkundet und beschrieben ist und das hält, was die Erkenntnis in der Anwendung vermuten lässt, kann man von einer schamanischen Weltsicht sprechen. Da wir uns als Schamanen aber in einem ganz eigenen und viel dynamischeren Bereich befinden,sind Veränderungen viel rascher im Gange, als wir dies in der Naturwissenschaft beobachten können. Die schamanische Wissenschaft hat mit Feinstofflichkeit zu tun und nicht mit einer materieorientierten Wissenschaft, wie es die Naturwissenschaft ist.
  2. Im Schamanismus sind Rituale wichtig, um in feinstofflichen Bereichen Veränderung zu bewirken. Bei einem schamanischen Ritual handelt es sich um ganz bewusste und geplante Handlungen in einer anderen Wirklichkeit und nicht, wie es oft kolportiert wird, um sinnlose Aktionen und Wiederholungen. Rituale werden oft bei schamanischen Heilungen und bei der Seelenarbeit  eingesetzt, um das Feinstoffliche beeinflussen u/o Befriedungen mit Wesenheiten erreichen zu können. Sie sind auch sehr förderlich, wenn es darum geht, Kräfte für besondere Anlässe u/o bei der Arbeit mit und an Kraftobjekten zu aktivieren.
  3. Schamanen sind nicht nur als BeraterInnen tätig, sie helfen auch bei Übergängen im Lebenslauf in der unterschiedlichsten Art und Weise. Sie helfen und festigen auch im Rahmen von Einweihungen in bestimmte Wissensbereiche wie auch im Psycho-Sozialen.
  4. Immer mehr Menschen suchen nach Möglichkeiten, mehr Sinn und Gehalt ins Leben zu bringen. Ihnen dient die schamanische Lebenspflege. Schamanische Lebenspfleg beabsichtigt auch, den betreffenden Menschen bei der Gesunderhaltung seines biologischen, emotionalen, psychosozialen und geistigen DaSeins zu unterstützen. Im Wesentlichen geht es darum, sich mit seiner Quelle zu verbinden.Das Wirken als Schamanin, als Schamane ist ein zukunftsorientiertes Tun, welchesin vielen Lebensbereichen eingesetzt werden kann.
  5. Der innere Ruf, die Berufung zum Schamanen, zur Schamanin, führt zu neuen Möglichkeiten in einem Bereich, der für die Zukunft unserer Kultur immer wichtiger wird.

pdfDownload Folder Schamanismus Ausbildung263.9 KB