logo mit TM

A-8570 Voitsberg, Lacknergasse 13a, Tel. +43 (0) 3142-25548

MT-Kosmus BLOG

Aktuelle Blogbeiträge

Zertifizierte EnergetikerInnen

Zertifizierte EnergetikerInnen

Liste der AbsolventInnen der Ausbildung HumanEnergetik

mit dem Schwerpunkt Radionik/Bioresonanz/Quanten-Energetik

 

Die nachfolgend angeführten AbsolventInnen haben eine umfassende Ausbildung im Ausmaß von 224 UE in unserem Insitut absolviert und dafür das Zertifikat erhalten.

Ausserdem besuchen sie einmal jährlich eine Fortbildungsveranstaltung in unserem Institut.

Stand: 1. Jänner 2018

 

1.   Helene Wandl

2.   Barbara Strabl

3.   Anna Bürgler - Kitzberger

4.   Angelika Taxer

5.   Eva Brodscheneider

6.   Monika Landerl

7.   Erna Winkler

8.   Christina Hummer

9.   Klaus Buchebner

10. Brigitte Tappler

 

 

 

 

 

 

 

 

Übergabe der neuen Radionik-Zertifikate an die nächsten Absolventinnen am 11. März 2017

QualiGruppe

Übergabe der Radionik-Zertifikate im Februar 2016

 

"Lebe dein Leben - niemand ist besser dafür geeignet als du selbst."  Marion Schmickler

 

Wir gratulieren allen RadionikerInnen, die nach der neuen Ausbildungsrichtlinie die Bedinungungen für die Zertifizierung erfüllt haben.

Die TeilnehmerInnen haben an insgesamt 15 Wochenend-Modulen teilgenommen und dieses Wissen erfolgreich an ihren KlientInnen angewandt.

 

Nun folgt der nächste Schritt - nämlich jener zum Diplom.

Die neue Ausbildung ist vom Beginn weg eine Tiefenqualifikation im Fachbereich Radionik-Bioresonanz und kann als qualitativ sehr anspruchsvoll beschrieben werden.

 

Weiterlesen
6201 Aufrufe

Faszien in der Radionik

Faszien Mensch Depositphotos 14002553 l-20151 Depositphoto

 

Faszien sind in aller Munde. Die Forschung hat gezeigt, dass fitte Faszien die Grundlage für ein vitales Lebensgefühl darstellen. Und wer will das nicht? Sich wohl fühlen, genüsslich dehnen und strecken, sich räkeln, beweglich und vital sein. Junge Menschen sind ebenso gefordert wie ältere, sich regelmäßig zu bewegen und zwar in einer ganz betimmten Weise. Wippende Bewegungen galten lange Zeit als verpönt - heute weiß man, dass gerade sie zur Gesundheit der Faszien beitragen können. Wer regelmässig Yoga macht, tut den Faszien ja bereits Gutes. Die Faszienroller regen das Gewebe zu Flüssigkeitsaustausch an.

Was kann nun die Radionik/Bioresonanz dazu beitragen?
Das gesamte aktuelle Wissen, dass derzeit zu den Faszien existiert, haben wir zusammengetragen und Datensätze für die Datenbank in der Radionik erstellt. So kann ganz gezielt herausgefunden werden, was aus energetischer Sicht in den Faszien einer Balancierung bedarf, wie mit Ernährung, Bewegung und gezieltem Training unterstützend gearbeitet werden kann.

mehr dazu

Weiterlesen
2700 Aufrufe

Yoga meets Radionik

Yoga meets Radionik

Download Folder "Yoga meets Radionik-BioResonanz"

Yoga-LehrerInnen haben ein umfassendes Wissen über grob- und feinstoffliche Energien, haben ein geschultes Auge bei der Beobachtung der Körperbewegungen und -haltungen der Yoga-Praktizierenden und sehen rasch, wo Blockaden sind.

KursteilnehmerInnen vertrauen sich häufig auch mit ihren Beschwerden und Sorgenm ihrer Yoga-Lerherin/ihrem Yoga-Lehrer an. Spezielle Yoga-Übungen erweisen sich oft als sehr hilfreich im Lösen von Blockaden. Häufig bleiben aber unbeantwortete Fragen im Raum.

Mit Radionik/Bioresonanz lassen sich ganz gezielt Marma-Punkte und deren körpersprachliche Bedeutung aufspüren. Diese vorgangsweise ist eine spezielle Art des Gesundheitsyoga. In diesem wird daran gearbeitet, die eigenen Zwänge zu erkennen und loszulassen und wieder in Kontakt zu treten mit dem, was wir Intuition nennen.


Die radionische Analyse zeigt auf, welche Marmas davon betroffen sind. Die Balancierung über Besendung oder Globuli unterstützt den Harmonisierungsprozess.

Smile mehr dazu

Weiterlesen
4058 Aufrufe

Elektrosmog

Fotolia handymast XS

Hier eine Info zum Elektrosmog: Elektrosmog oder E-Smog ist ein umgangssprachlicher Ausdruck für die Gesamtheit an elektrischen, magnetischen und elektromagnetischen Feldern, von denen angenommen wird, dass sie (unerwünschte) biologische Wirkungen haben könnten.

Weiterlesen
2290 Aufrufe

Unsere Webseite benutzt Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung aktzeptieren Sie das Setzen von Cookies.
Weitere Informationen und die Möglichkeit, Cookies zu verweigern, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.