Bellian

In den traditionellen schamanischen Kulturen gibt es unterschiedliche Grade der Schamanen. Die Einteilung erfolgt nach dem abnehmenden Grad der Stofflichkeit, auf die ein Schamane, eine Schamanin, einwirken bzw. mit der er/sie arbeiten kann.

baby_trage_3.jpg

 Soziale Gemeinschaften  30. Jan. - 1. Feb. 2009
 Graha Sarne - Schicksalsfäden lösen  20. - 22. Feb. 2009
 Seele und Vitalität  4. - 12. April 2009
 Yantra - Mantra - Mudra - Tantra  26. - 28. Juni 2009
 Bellian-Zeremonie  1. - 8. Aug. 2009

Der Bellian, wie dieser Grad eines Schamanen genannt wird, beschäftigt sich vorwiegend mit der Harmonisierung von inneren wie äußeren sozialen Gefügen. Die Kenntnisse, über welche dieser Schamane verfügen soll, sind vielfältig: Sie reichen von der Herstellung und Handhabung der Magie von Objekten, dem Lenken und Fokussieren von emotionalen und mentalen Energien der Klientengruppe, über das Wissen um Mantras, bis zur Gestaltung und Durchführung eines sozialen Mysterien-Dramas.


So ist der Kräuterkundige ein Heiler, der auf die Stofflichkeit eines Klienten mit einer materiellen Medizin, wie Diäten, Tees, Auszügen oder Destillaten, einwirkt und die Heilung herbeiführen kann. Um diese Medizin erfolgreich einsetzen zu können, ist es wichtig, daß der/die Heilkundige ein umfangreiches Wissen über die Wirkstoffe hat. Dadurch genießt dieser Heiler ein hohes Ansehen. Es ist aber klar, daß diese Art von Medizin materieller Natur ist. In diese Kategorie fällt auch der Kundige, welcher mit Rat den Klienten zu einer bewußteren Lebensführung anleiten, damit der Klient seine Gesundheit aufrechterhalten bzw. wiederherstellen kann. Es ist die Stufe eines Heilkundigen, nicht jedoch die eines Schamanen, wenn dies das alleinige Wissen ist.


Die nächsthöhere Stufe nimmt ein Heiler ein, wenn er mittels seiner Energie, wie Handauflegen und Energieübertragung uä. dem Klienten zu helfen vermag. Er ist dabei ein Übermittler von Heil-Energien bzw. kann die Selbstheilungskräfte des Klienten anregen. In diese Kategorie fällt ein Heiler auch, wenn er dem Klienten vermitteln kann, wie durch Ruhe und Bewegung die Lebensenergie gelenkt und geleitet werden kann. Auch Übungen, die zur Verbesserung der Aufnahme der Lebensenergie führen, vermittelt diese Art von Heiler.
In der weiteren hierarchischen Reihung kommt nun der Heiler, der imstande ist, mit Geistern, Dämonen und sonstigen Wesen Kontakt aufzunehmen und sie zu beeinflussen. Dazu zählt auch, daß er den Klienten, die Klientin, mit der Wirklichkeit einer anderen Welt in Verbindung bringen kann, damit dieser den Kontakt selbst aufrechterhalten und seine Heilung eigenständig weiterbetreiben kann. Hier ist der Schamane Mittler zwischen der Welt des Alltags und einer anderen Wirklichkeit. Die Arbeit mit Informationsfeldern, Wesenheiten und die schamanische Reise sind hier die Mittel der Wahl. In den Stammeskulturen gibt der Schamane seltener sein Wissen an den Klienten weiter, im westlichen schamanischen Verständnis wird dies bereits häufiger angewandt. Diese Art des Umgangs mit den Kräften und Welten ist das klassische Feld des Schamanisierens.  

bellian_2005_087.jpg
Eine weitere Kategorie von schamanischen Kenntnissen und Fähigkeiten ist die Arbeit mit und für Gruppen, wie Familien, Klans, oder noch größeren sozialen Einheiten. Sie stellt eine der höchsten Fähigkeiten des Schamanisierens dar, und bei dieser Arbeit werden die Kenntnisse der unteren Stufen zusammengeführt und als Aspekte größerer Rituale und Zeremonien wirksam. Schamanische Objekte werden hergestellt und zum Einsatz gebracht, Orte der Kraft genutzt bzw. eingerichtet, die emotionalen und mentalen Energien der teilnehmenden Klientengruppe fokussiert und das gesamte soziale System in eine andere Wirklichkeit gebracht. Es ist dies eine schamanische Welt, in der die Disharmonien im Individuum und in der sozialen Gemeinschaft wieder aufeinander so eingestimmt werden, daß ein gesundes und gedeihliches Miteinander (wieder) entsteht. Ist der Geist der Gruppe als übergeordnete Instanz in Unordnung, so gibt es Probleme bei allen Systembeteiligten.
Um diesen Bereich des sozialen Gefüges harmonisieren zu können, beabsichtigt MTK 2009 eine Ausbildungsreihe mit einem Abschluß zum Bellian-Schamanen. Wir werden hiermit beginnen, die Kenntnisse, welche in dieser Art von schamanischer Arbeit erforderlich sind, darzustellen und das Tätigkeitsfeld transparent zu machen.